und tief hinuter…

Nach den Erfahrungen auf dem Vulkan ging es in mehrerer Hinsicht hinunter. Erstens war ich durch das wohl oder ubel zu hohe Tempo der Tour erschopft, sowie auch die anstrengende Reise von Tetebatu nach Senggigi hatte ihre Spuren hinterlassen und mich aus der Bahn geworfen so dass ich einen Ruhetag einlegen musste. Zweitens konnte ich mich hier wieder meinem Hobby Tauchen widmen.

Am 10.6. gings dann aber via Tauchausflug weiter auf die Gili-Inseln. So sparte ich mir den Transport zum Hafen und die Faehre, hatte 2 wunderschone Tauchgange und wurde dann am Nachmittag auf Gili Air abgesetzt.

 

4 Nachte auf Gili Air verginbgen schnell, genossen habe ich vorallem das schone Wetter und den Strand… Einen Teil des Aufenhaltes war sogar kostenlos, da ich das Buchungssystem des Hostels kurzerhand optimiert/automatisiert hatte! 🙂

Weiter ging es dann auf die Grosste der Gilis: Gili Trawangan. Von hier aus unternahm ich dann auch nochmals einen Tauchausflug um dann nach 3 Nachten Richtung Bali weiter zu ziehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.