San Francisco

Nach einem sehr langen Flug von Jakarta via Taiwan nach San Francisco bin ich dann am Sonntag Abend endlich angekommen. Der massive Zeitunterschied von 14 Stunden hatte ich deutlich gespürt, habe mir dann aber auch wieder einmal ein langes Ausschlafen gegönnt.

Nummer 1 der Attraktionen der Stadt ist natürlich ihr Wahrzeichen, die Golden Gate Bridge, welche ich nach einem Strandspaziergang dann auch aus der Nähe inspiziert habe.

Die Stadt selbst ist auch interessant, wie in vielen gibt es auch dort mehrere Zentren in denen sich das Leben ausserhalb der eigenen vier Wänden abspielt. Erkundet wurde auch der Golden Gate Park, ein wunderschönes Naherholungsgebiet mit einem Botanischen Garten, welcher auch auf der Liste stand.

Da ich bei einer Kollegin, welche ich in Kambodscha kennengelernt hatte, untergekommen bin und sie einen Abend weg war, konnte ich endlich wiedermal eine „richtige“ Küche gebrauchen und habe daher auch wiedermal den Kochlöffel geschwungen! (siehe Eintrag von heute 28. Juli auf http://kitchenmonster.ch)

Morgen früh gehts dann weiter auf mein Zentralamerika-Abschnitt nach Guatemala City!

 

1 comment

  1. Danke, Herr Thurnherr, auch für diesen Beitrag.
    Meine Frau und ich haben Ihre spannenden Berichte mit Interesse gelesen, haben mitgelitten und uns mitgefreut. Jetzt, da Sie auf dem amerikanischen Kontinent weilen, werden für uns gewisse Dinge etwas einfacher nachvollziehbar sein.
    Wir wünschen Ihnen auch für den Rest viel Reiseglück und freuen uns auf Ihre weitern Berichte.
    Ganz besonders freuen wir uns natürlich, Sie wieder in unserer Region zu wissen. MS 10 lässt grüssen.
    Quite a bit selfish, isn’t it!
    Liebi Grüess us Münggestai
    Christa & Pius Helfenberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.