Yogyakarta

Nach dem Aufenthalt in Ubud ging es dann langsam weiter Richtung Java, um am 26. dann für den nächsten Flug rechtzeitig in Jakarta zu sein.

  
Von Denpasar aus ging es mit dem Bus ans Westende Balis, danach wurde mit der Fähre übergesetzt und die Fahrt weitergeführt. Nach ca. 12h ist man dann doch mal am ersten Zwischenstopp in Surabaya angelangt, dank Zeitzonenwechsel sogar eine Stunde „gespart“. Nach dem Mittag gings dann zum Bahnhof, um mit dem Zug von Surabaya nach Yogyakarta weiter zu reisen. Für umgerechnet 26 CHF ging es dann in der „eksekutif class“ in bisschen mehr als 5h zum gewünschten Ort.

Zum Ausschlafen reichte es leider nicht, da heut früh der Wecker schon um 4 Uhr früh den Schlaf unterbrach, um die Sonnenaufgang-Tour zum Buddha-Tempel Borobudur nicht zu verpassen.

     




  
Da hier gerade auch noch nationaler Feiertag ist, musste man auch noch ein wenig bangen, da alle Zugtickets ausgebucht waren. Ein wenig überteuert, aber schlussendlich wurde ein Bus gefunden, der in ca. 16h lang dauert und nach Jakarta fährt, wo mein nächster langer Trip nach San Francisco (via Taiwan) führt. planmässige Ankunft wäre morgen Abend um halb neun Uhr. 

Nun gibt es aber zuerst einmal den 45h langen Locationwechsel zu überstehen.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.