Ubud

Kurz vor Ubud wurde ein kleiner Zwischenhalt eingelegt, da es eine Spezialität auszutesten galt: Kopi Luwak, den ‚Katzenkaffee‘.

Zuerst wurde man durch einen Weg mit verschiedensten Nutzpflanzen wie Kaffee, Mango, Ingwer oder Vanille gefürt. Nachher gabs nebst Kopi Luwak auch eine breite Auswahl an Früchtetees und anderen Kaffeespezialitäten. Mir sagte der Mangostantee und Ingwerkaffee am meisten zu.

In Ubud selbst wurde ein ruhiges, dennoch aber zentrales Plätzchen gefunden und für die bessere Mobilität auch gleich ein Roller gemietet mit welchem dann gegen Abend eine Tal mit Reisterrassen besucht wurde.

Am nächsten Tag ging es nach einem kleinen, aber feinen Morgenessen auf der eigenen Zimmerterrasse dann zum Monkeyforrest.

DCIM100GOPROGOPR5685.

DCIM100GOPROGOPR5693.

DCIM100GOPROGOPR5711.

DCIM100GOPROGOPR5730.

Um die Miete des Roller ‚herauszuschlagen‘ wurde dann einfach mal drauflosgefahren und das malerische Bali erkundet.

DCIM100GOPROGOPR5735.

DCIM100GOPROGOPR5735.

DCIM100GOPROGOPR5739.

DCIM100GOPROGOPR5739.

DCIM100GOPROGOPR5645.

DCIM100GOPROGOPR5645.

DCIM100GOPROGOPR5651.

DCIM100GOPROGOPR5651.

DCIM100GOPROGOPR5663.

DCIM100GOPROGOPR5663.

Am nächsten Tag gehts dann weiter Richtung Java, die Nachbarsinsel westlich von Bali.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.